An Ministerpräsident Michael Kretschmer 
Sächsische Staatskanzlei 
Archivstraße 1 
01097 Dresden                                                                                                                                                                                                               13.05. 2020
 

Sehr geehrter Herr Ministerpräsident,
 

wir bedanken uns für die „Corona-Lockerungen“ der letzten Wochen und Tage und freuen uns, dass Sie einige sogar mit der aktuellen Änderung der Verordnung zum Infektionsschutzgesetz zeitlich vorgezogen haben. Die Vorbereitungszeit der letzten Tage wurde gut genutzt, unsere Anliegen wurden bedacht. Der Fachausschuss Gesundheit und gesundheitlicher Verbraucherschutz der FREIEN WÄHLER Sachsen hat die Rahmenbedingungen und Lockerungsmaßnahmen der Staatsregierung geprüft und hält sie für praktikabel und vernünftig. Gut ist auch, dass die Bundesländer, wie wir im letzten offenen Brief an Sie vom 20. April ebenso zu bedenken gaben, nun deren regionale Betroffenheit auch in regionalen Maßnahmen abbilden.

Die Unterbrechung der Infektionsketten war und ist richtig. Dies betrifft ebenso den Schutz der Risikogruppen und mehr Hygiene und Abstand. Klar ist auch, dass Lockerungen keine Einbahnstraße sind und die Bürger zu Verantwortungsbewusstsein aufgerufen werden.

Wir bleiben weiter dabei vorauszublicken: Vereine, insbesondere Sportvereine, Freibäder und sonstige Gewässernutzung (Corona ist kein Wasservirus) brauchen eine Perspektive. Bewegung ist wichtig für die Gesunderhaltung, Geist, Seele und sozialen Zusammenhalt. Bitte lassen Sie rasch prüfen, was in den genannten Bereichen möglich ist.

Stichwort verschärfte Hygiene: Wir brauchen u.a. mehr kontaktlose Automatiktüren und Ampelschalter und mehr Warmwasserhandwaschbecken in öffentlichen Gebäuden. Warmwasser ist in Zusammenwirkung mit Seife antimikrobiell sehr wirksam und hautverträglicher als die dauerhafte Nutzung von Desinfektionsmitteln.    

Zur Überwindung der Wirtschaftsdelle sind u.E. neben Darlehensfragen, einem Vor-Ort-Bonus im Vergaberecht, einer Flexibilisierung des Arbeits- und Tarifrechts auch Beschaffungsfragen im Blick zu behalten.  

Wir erinnern an unseren Vorschlag, die Schutzausrüstung für Krankenhäuser, Pfleger und alle Bürger in Deutschland ausreichend vorzuhalten, idealerweise in Sachsen produzieren zu lassen. Für ein konstruktives Mitwirken an einem Runden Tisch in konzeptionellen Fragen stehen wir jederzeit gern zur Verfügung.  


Mit freundlichen Grüßen

Dr. Mario Stein 
Stv. Landesvorsitzender und Fachausschussvorsitzender     

Steffen Große
Landesvorsitzender


FREIE WÄHLER Landesvereinigung Sachsen
Vorsitzender: Steffen Große
Zum Sportplatz 1
01723 Kesselsdorf

Fon: 035204 235938
Mail: info@freiewaehler-sachsen.de
Web: www.freiewaehler-sachsen.de

Sie möchten diesen Newsletter nicht mehr erhalten? Hier abmelden!