Medienmitteilung Nr. 32/20 vom 6. Oktober 2020

FREIE WÄHLER Sachsen: Mehrwertsteuersenkungen nicht zurücknehmen

Landesvize Hofmann: "Die reduzierte Steuer muss über den Jahreswechsel erhalten bleiben" Die FREIEN WÄHLER plädieren dafür, die seit Sommer geltende Mehrwertsteuersenkung beizubehalten. Neben der nötigen Steuerentlastung für die Bürger sei die erneute Umpreisung außerdem wieder ein Mehraufwand für die Händler und Verkäufer, den man vermeiden sollte. Landesvize Andreas Hofmann: "Aus Verbrauchersicht befürchten wir auch, dass die Rück-kehr zur alten Mehrwertsteuer Anfang 2021 nicht selten für versteckte Preiserhöhungen missbraucht wird unter dem Vorwand, es sei ja der alte Preis. Welcher Bürger notiert sich schon alte und neue Preise?" Die FREIEN WÄHLER treten außerdem dafür ein, dass die Papier verschwendende Bonpflicht zurückgenommen wird. Die Umsätze könnten online erfasst werden. Für Gastronomen soll - entbürokratisierend - eine Beweislastumkehr gegenüber dem Finanzamt eingeführt werden. Das Finanzamt muss dann bspw. begründen, warum der Einsatz von 5 Eimern Ketchup pro Jahr zu viel erscheint.

-----------------------

Rückfragen an: FREIE WÄHLER Sachsen Landesgeschäftsstelle: Zum Sportplatz 1, 01723 Kesselsdorf b. Dresden Mobil - 0176 433 299 22 www.freiewaehler-sachsen.de


FREIE WÄHLER Landesvereinigung Sachsen
Vorsitzender: Steffen Große
Zum Sportplatz 1
01723 Kesselsdorf

Fon: 035204 235938
Mail: info@freiewaehler-sachsen.de
Web: www.freiewaehler-sachsen.de

Sie möchten diesen Newsletter nicht mehr erhalten? Hier abmelden!