Medienmitteilung
Nr. 23/20 vom 21. Juli 2020


Sachsenweiter Kommunalwahlsieger stellt OB-Kandidaten in Chemnitz 

FREIE WÄHLER treten mit Matthias Eberlein an

„Mitmachen statt nichts machen. Aus Liebe zu Chemnitz!“ – mit dieser Botschaft tritt Matthias Eberlein zur OB-Wahl in Chemnitz für die FREIEN WÄHLER an. Eberlein ist Vorstandsmitglied in Chemnitz und ist als leitender Angestellter in der freien Wirtschaft sowie für Personalberatungen tätig.

Zur Kommunalwahl 2019 waren die Freien Wähler und Wählergemeinschaften mit rund 26% Kommunalwahlsieger. Ihre sach- und lösungsorientierte Politik kommt in vielen Kommunen schon seit Jahrzehnten sehr gut an. Jetzt kann auch Chemnitz dieses Erfolgsmodell wählen - zur OB-Wahl am 20.09. 2020.
Eberlein und die Freien Wähler Chemnitz wollen die Stadtentwicklung korrigieren; Chemnitz ist in den letzten Jahren unter den Möglichkeiten einer Großstadt geblieben. Letzter Fingerzeig war die Beinahe-Schließung des Warenhauses Kaufhof. „Dies hätte nie zur Debatte gestanden, wenn Chemnitz attraktiver wäre – für Zuzüge und Touristen“, ist sich Eberlein sicher. „Gemessen an dem Wachstum von Leipzig und Dresden, hat Chemnitz Boden verloren. Kein ICE-Anschluss bis heute. Die Universität ohne große Glanzpunkte. Viele leben von der Vergangenheit. Wir wollen Weichen für die Zukunft stellen. Dazu bedarf es eines mutigeren Auftritts gegenüber der Landesregierung. Die Vertreter von CDU und SPD und jetzt auch der Grünen, fahren aus Loyalität zur Regierung mit angezogener Handbremse. Das aber hilft Chemnitz nicht.“

Eberlein und die Freien Wähler setzen neben den Schwerpunkten Investitionen, Wirtschaft und Arbeitsplätze, ärztliche Versorgung, Stadt- und Infrastrukturentwicklung auch auf mehr Sicherheit in Chemnitz. Viele Bürger fühlten sich nicht sicher in ihrer Stadt. Sie wollen, dass Recht und Ordnung konsequenter durchgesetzt werden. Hier bedarf es einer klaren Ansage des Stadtoberhauptes. Mehr als bisher.
Ein weiterer Schwerpunkt für Eberlein und die Freien Wähler ist eine bürgernahe Verwaltung. „Bürger sind keine Bittsteller, die Verwaltung muss serviceorientierter arbeiten. Interne Hemmschuhe müssen beseitigt werden, denn ich glaube an den Fleiß der Chemnitzer - auch in der Verwaltung."   
Nicht zuletzt will Eberlein die Chemnitzer motivieren, sich wieder stärker in die Belange von Stadtpolitik einzumischen. Im bisherigen Straßenwahlkampf sei aufgefallen, dass zu viele Chemnitzer den Glauben an die Stadtpolitik verloren haben. Eberlein: „Das müssen wir ändern. Mitmachen statt nichts machen. Aus Liebe zu Chemnitz“!


-----------------------
Rückfragen an:
FREIE WÄHLER Sachsen
Landesgeschäftsstelle: Zum Sportplatz 1, 01723 Kesselsdorf b. Dresden Mobil - 0176 433 299 22 www.freiewaehler-sachsen.de


FREIE WÄHLER Landesvereinigung Sachsen
Vorsitzender: Steffen Große
Zum Sportplatz 1
01723 Kesselsdorf

Fon: 035204 235938
Mail: info@freiewaehler-sachsen.de
Web: www.freiewaehler-sachsen.de

Sie möchten diesen Newsletter nicht mehr erhalten? Hier abmelden!